Aus dem Ortsverein

Spd Parteitag 2017Foto: Jötg Schoechert

Unser neues Mitglied, Christian Meyer, heute auf dem Außerordentlichen Bundesparteitag in Berlin.

 
Foto: Heiner Kortmann

Der Vorsitzende des SPD OV Bernd Grimpe stellt die Kanditen für die Landtagskandidatur vor.

Jahreshauptversammlung der SPD Walsrode
Bewerber für die Landtagskandidatur stellen sich vor.
Der Vorsitzende Bernd Grimpe resümierte ein arbeitsreiches Jahr, das neben dem Wahlkampf , Festen und Veranstaltungen immer zum Ziel hatte, in Kontakt und Dialog mit der Bürgerschaft und den Institutionen zu treten, um Partizipation und Teilhabe für alle Bürger in der Stadt und ihren Ortsteilen voranzutreiben.
Nach Berichten aus Partei und Fraktion gab Hans-Henning Meyer den Kassenbericht ab.
Ihm wurde eine solide und tadellose Kassenführung bescheinigt. Dem gesamten Vorstand wurde Entlastung erteilt. Dann wurde es erwartungsgemäß richtig spannend. Drei Bewerber um das Landtagsmandat stellten sich vor. Alle stammen aus dem Altkreis Fallingbostel und stellten sich in Kurzreferaten vor.
Dabei zeigten sie Fachkompetenz und machten deutlich: „Wir wollen etwas bewegen, wollen Ansprechpartner werden für unsere Region in Hannover.“ Sie wollen das Direktmandat. Claudia Schiesgeries ist Lokalpolitikerin, führt als Bürgermeisterin die Gemeinde Schwarmstedt an. Die 52-Jährige sieht für sich Familienthemen im Vordergrund, zum Beispiel Verbesserungen im Bereich Kita, Schulthemen, aber auch Veränderungen bei der Pflege. „Hier haben wir noch einige Felder zu bestellen“, sagte die Schwarmstedterin, die Arzthelferin gelernt hat. Der 51-jährige Betriebswirt d.H. und selbständige Friseurmeister Rolf Schneider aus Bad Fallingbostel hat bereits viele wichtige Positionen bekleidet. Er war unter anderem Präsident der Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade und Vizepräsident des Niedersächsischen Handwerkstages. Seit 2016 gehört er dem Rat der Stadt Bad Fallingbostel an und ist stellvertretender Bürgermeister. „Mein Ziel ist, im Landtag u.a. das Handwerk zu vertreten.“
Sebastian Zinke, ein in Walsrode geborener Benefelder, 35 Jahre alt und Vorsitzender des SPD-Ortsvereins, ist ebenfalls ein hochinteressanter Bewerber. Über die Polizei kam der Polizeioberrat nach Hannover und arbeitet heute als Referent der Fraktionsvorsitzenden im Landtag. „Sicherheit ist heute mehr denn je ein Thema“, sagte er. Dafür und für mehr Rechte für die Polizei wolle er sich einsetzen. „Ich möchte die Region im Landtag fachkompetent vertreten und helfen, dass wichtige Projekte im Heidekreis eine Umsetzung
in Hannover finden. Für dieses und die Themen gerechte Bildungschancen sowie die Entwicklung des ländlichen Raums würde er an die Türen pochen.
Nicht nur über die politische Erfahrung der Kandidaten als Mitglieder im Kreistag, Stadtrat und vielen Gremien und Ausschüssen konnten die Zuhörer sich ein Bild machen, sondern auch der ganz persönliche Lebenslauf der Bewerberinnen und Bewerber sorgte für manche neue Erkenntnisse. Die Zuhörer waren sich schnell einig: ,,Die SPD hat sehr gute und erfahrene Kandidatinnen und Kandidaten".
Wer endgültig das Rennen macht, das entscheiden alle SPD-Mitglieder des Heidekreises auf einer Wahlkreiskonferenz am 25. Februar in Bad Fallingbostel, um 10 Uhr, Kursaal im Kurhaus Bad Fallingbostel

 

Ehrenamtsdialog am 8.8.2016 mit dem Nds. Finanzminister Peter Jürgen Schneider.

Mit freundlichem Gruß

Bernd Grimpe

 

Finanzminister SchneiderFoto: Heiner Kortmann

Eine gut besuchte Veranstaltung mit dem niedersächsischen Finanzminister Peter-Jürgen Schneider (SPD)

So steht die SPD Niedersachsen zu ...

Schließen
 

Arbeit

Arbeit

Gute Arbeit kommt nicht von selbst, die Politik muss Rahmenbedingungen schaffen: Kernthema der SPD.

 

Bildung und Qualifikation

Bildung und Qualifikation

Jeder hat das Recht auf optimale Bildung. Sie ist der Schlüssel für ein selbst bestimmtes Leben.

 

Energie

Energie

Atomkraft ist out. Wir müssen mehr in Erneuerbare Energien investieren und Technologien entwickeln.

 
 

 

Europa

Europa

Die SPD begreift Europa als Chance. Hier werden wichtige Zukunftsentscheidungen gefällt.

 

Gesundheit

Gesundheit

Gesund sein ist kein Privileg der Reichen: Solidarische Finanzierung sichert zudem stabile Beiträge.

 
 

 

Sozialstaat

Sozialstaat

Die Gemeinschaft muss sich organisieren, um Ungleichheiten und Ungerechtigkeiten auszugleichen.

 

Umwelt und Nachhaltigkeit

Umwelt und Nachhaltigkeit

Unsere Ressourcen klüger nutzen. Nur so schützen wir die Natur und sind gleichzeitig produktiv.

 

Wirtschaft

Wirtschaft

Wirtschaft braucht Freiheit und Regeln. Sie soll den Menschen dienen, nicht umgekehrt.